Die beste 4K Grafikkarte

Welche 4K Grafikkarte ist eigentlich die beste für das 4K Erlebnis? (Stand 20.12.2016)

Wir haben uns einige Grafikkarten angeschaut und haben einige Top-Modelle näher analysiert. Viele Grafikkarten die wir uns angesehen haben bieten ungeheuer viel Leistung. Doch welche ist denn eigentlich zurzeit “DIE” Grafikkarte?

Dass die beste Grafikkarte für 4K Spiele zugleich auch zur #1 der Grafikkarten gehört, sollte eigentlich selbstverständlich sein.  Wir stellen hier auch keine Grafikkarten für Bildbearbeitung von über 7000 Euro vor!

An dieser Stelle möchten wir euch zwei Grafikkarten vorstellen und als die “besten Grafikkarten für 4K Gaming” präsentieren. Beide Grafikkarten unterscheiden sich voneinander in jeglicher Hinsicht.

#1 Gewinner: ASUS GTX 1080 STRIX als die beste 4K Grafikkarte

Die mit Abstand beste Grafikkarte für das 4K Erlebnis aber auch Allgemeines Spielerlebnis ist ganz klar die Asus GTX 1080 STRIX mit 8GB GDDR5X Speicher, worüber wir auch berichtet haben.

Mit ihren Technischen Eigenschaften macht ihr keine andere Grafikkarte etwas vor. Nach aktuellstem Stand (20.12.2016) gehört sie zur Elite der High End-Grafikkarten und steht auch auf Platz 1 der besten Grafikkarten, die man für Geld kaufen kann.

Mit dem 4K Gamingerlebnis und flüssigen 60 bis 120 FPS bei den verschiedensten Spielen in höchster Grafikqualität, ist man gewappnet für die Zukunft dürfte sich allerhöchstens Sorgen um die Stromrechnung machen.

Mit ihrer Dreifach-Kühlung wird die Karte kühl gehalten und besitzt auch unter Last eine angenehme Lautstärke.

#2 Gewinner: SAPPHIRE RADEON PRO DUO 8GB

Neben der Asus GTX 1080 STRIX welche wir als die beste Grafikkarte gekührt haben, wollen wir noch eine weitere “spezielle” (doppel-)Grafikkarte mit Wasserkühlung als “die beste Grafikkarte 2016” auszeichnen. Es handelt sich hierbei um die Sapphire Radeon Pro DUO 8GB und steht Leistungstechnisch sogar einen Tick höher als die GTX 1080 von Asus. Jedoch muss man dazu sagen, dass die Leistung dieser Grafikkarte durchaus ein wenig “zuviel” könnte. Diese Grafikkarte wird deswegen nur am Rande erwähnt, allerdings ebenso unter der Kategorie “Beste Grafikkarte für 4K”.

So gut sich das ganze aber auch anhört, so speziell sind auch die Nachteile, die diese Karte mit sich bringt: So erfordert diese einen enorm hohen Stromverbrauch und ist unter Last sehr laut. Allein durch die erforderlichen Stromanschlüsse lässt sich die Karte nicht in jedes beliebige PC-System einbauen.

Trotz der ein wenig höheren Leistung fällt einem zugleich auch der höhere Preis auf. Es ist offensichtlich, dass diese Grafikkarte eher für andere Zwecke konzipiert wurde als zum spielen. An dieser Stelle empfehlen wir daher eher die 1080 von Asus.

Fazit

Wollt ihr “die beste 4K Grafikkarte” haben, dann ist die Asus 1080 die Wahl. Doch auch die anderen Grafikkarten als Alternative, wie etwa die beliebte ZOTAC GTX 1070 eignen sich hervorragend für das optimale spielen in 4K. Des Weiteren schont es auch den eigene Geldbeutel.


Asus GTX 1080 STRIX – @Sinchen.Lin/WikiMedia – CC-By-2.0

Gefällt euch der Beitrag? Teilt diesen Beitrag oder erzählt uns weiter!