Asus Strix R9 380

Die Asus Radeon R9 380 gilt als Einsteiger-Grafikkarte in Sachen 4K. Sie bietet Optimales Spielerlebnis und gute Leistung im Verhältnis zu ihrem, im Vergleich zu anderen Karten, günstigen Preis. Mit diesem Modell, ist es problemlos möglich, Spiele aber auch Filme in 4K zu erleben.

Sie besitzt eine ausgesprochen gute Lüfterregelung. Durch die Größe der Lüfter, bleibt die Karte auch unter Volllast relativ kühl und besonders leise. Für manche ist dies durchaus eine Empfehlenswerte Karte, die nicht soviel Geld ausgeben wollen für eine UHD Karte mit konstanten 60 FPS oder sogar mehr bei höchsten Einstellungen.

Aber abgesehen von der Tatsache, dass sie im Vergleich zur Konkurrenz, 4K-Inhalte nur mit Abstrichen bei den Grafikeinstellungen wiedergeben kann, bietet die Grafikkarte dennoch sehr viel Power. Aktuellste Spiele auf höchsten Einstellungen und in FullHD, ist für die Grafikkarte ebenso kein Problem und auch hier kommen ihre wahren Eigenschaften zum Vorschein: Ihre Lautstärke. Während andere Grafikkarten schon spürbar lauter werden unter Volllast (bis auf wenigen Ausnahmen wie die ZOTAC !AMP Extreme 1070 – Hier zum Test), bleibt diese Grafikkarte dennoch relativ ruhig und “gelassen”. Auch hier hat Asus wunderbare Arbeit geleistet.

Aktuellste Spiele wie Battlefield 1 auf den höchsten Einstellungen schafft die Grafikkarte durchaus auf 4K, jedoch zwischen 30 und 60 FPS. Mit anderen Spielen verhält es sich in etwa ähnlich. Anders allerdings in FullHD. Hier schafft die Karte selbstverständlich weitaus mehr FPS.

Aktuell halten wir dieses Modell für die beste Einstiegsklasse unter AMD-Karten, wenn es um 4K Gaming geht. Wir empfehlen dennoch, dass man sich auch mal andere Karten anschaut, die 4K – tauglich sind. Darunter ist auch das “Flagschiff” von Asus die 1080 STRIX (hier weiterlesen).

Im Standardmodus (laut Asus allerdings liebevoll genannt der “Gaming-Modus”) schafft die Karte eine Leistung von 990 MHz, und im OC-Modus eine Leistung von 1010MHz.

Technische Details zu Asus Strix R9 380

Mit der 4GB GDDR5-Speichereinheit, reicht es für die aktuellsten 4K-Erlebnisse mit einigen Abstrichen allemal.

Insgesamt kommt sie mit einer Rechenleistung von 3620GFlops (Single) und 226GFlops (Double) sowie 1792 Shadereinheiten. Die Grafikkarte ist mit der aktuellsten DirectX12-Version kompatibel.

Sie besitzt: 2x DVI-Anschlüsse, 1x HDMI 1.4a sowie 1x DisplayPort 1.2. Für die Stromversorgung benötigt sie 1x 8-Pin PCIe. Die Abmessungen betragen 271x139x42mm.

Fazit

In der Einstiegsklasse fürs 4K Gaming ist die R9 380 gut geeignet. Auch die aktuellsten Spiele laufen, wenn die Grafikeinstellungen nicht auf dem Maximum sind, flüssig.

Gefällt euch der Beitrag? Teilt diesen Beitrag oder erzählt uns weiter!

Asus Strix R9 380

8.5

Leistung

8.0/10

Technische Ausstattung

8.5/10

Lieferumfang

9.0/10

Lautstärke

8.5/10

Vorteile

  • Optimale Leistung
  • Optimale Kühlleistung
  • Preis/Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • Verhältnismäßig dicke Grafikkarte
  • Nicht alle Spiele auf flüssigen 60 FPS und 4K

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
750